Start für das SQ-Talenttraining in Österreich

Aktualisiert: 5. Feb. 2019

Junge Talente aus kleineren Fußballvereinen entdecken, gezielt fördern und in den Profibereich begleiten - mit diesem Erfolgskonzept ist die SoccerQ bzw. SQ Talents schon seit mehreren Jahren in Deutschland erfolgreich. Neben den beiden deutschen Standorten Flein und Waldstetten ist Wien der dritte, an dem das SQ-Talenttraining durchgeführt wird.


Geschäftsführer ist Daniel Weisz, Sportrechtsexperte bei PHH Rechtsanwälte und selbst ehemaliger Kicker. Sportlicher Leiter des Wiener Standortes wird der Ex-FAC und Vienna Profi Mehmet Sütcü. Bei der Wien-Premiere im Herbst 2018 auf dem Sportplatz der PHH Fortuna 05 zeigte sich bereits das eine oder andere Fußball-Talent.

„Ich spiele selbst leidenschaftlich gerne Fußball, schlussendlich hat es bei mir für eine große Profikarriere nicht gereicht. Aber ich bin überzeugt, dass ich mit gezielter Förderung mehr Chancen gehabt hätte“, sagt Österreich Geschäftsführer Daniel Weisz zu seiner Motivation, die SoccerQ Talentakademie (SQ Talents) in Österreich zu starten. Talentierte Fußballer im Alter von 7 bis 14 Jahren können hier ein vereinsergänzendes Zusatztraining absolvieren. In Kleingruppen mit maximal acht Kindern werden Koordination, Schnelligkeit, Kraft sowie mentale Stärke trainiert. Das Angebot der SQ Talents richtet sich vorrangig an talentierte Spieler, die in Nachwuchsmannschaften bei Vereinen der WFV-, A-, B- bzw. C-Liga spielen. Die Kinder und Jugendlichen trainieren weiterhin wohnortnah bei ihrem Verein und erwerben durch das Elitetraining alle notwendigen Fähigkeiten um nach und nach an den Leistungsstandard der Akademiemannschaften herangeführt zu werden. Dieses System hat sich in Deutschland bereits bewährt.


Der sportliche Leiter der SQ Talents in Deutschland, Björn Lorer, der beim Auftakt in Wien dabei ist, sagt: „Wir erleben immer wieder, dass kleinere Vereine einen massiven Weggang an talentierten Spielern verzeichnen. Dafür drängen sich dann alle vermeintlichen Talente bei den namhaften Vereinen im Nachwuchsbereich. Der dortige Leistungsdruck und die oft langen Anfahrtswege sind aber für viele Eltern und Kinder zu viel, sodass Frust statt Freude am Fußball herrscht.“ Die bisherige Bilanz des SQ-Talenttrainings kann sich sehen lassen. Über die Jahre gesehen verfügt das Trainerteam an Erfahrung mit über 1000 Kids. Derzeit trainieren rund 250 Kinder an vier Standorten im Raum Stuttgart. Durch die Kooperation mit der SchwabenSport Talentakademie ist die SQ Talents in Sichtungsprozesse sowie in der Zusammenstellung von Jugendmannschaften des VfB Stuttgart fest integriert. Aktuell stehen 19 Talente beim VfB Stuttgart bzw. 25 bei den Stuttgarter Kickers unter Vertrag.


47 Ansichten0 Kommentare